Presse

Pressemeldung TWD Fibres

Recycling-Polyester und bessere Farben für Etiketten

März 2019 DIOLEN®ReCIRCLE in Spinnfarbe Schwarz.

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier zum Download.

Pressemeldung TWD Fibres

Mikroplastikvermeidung in der Produktion und Pflege von Chemiefasern

März 2019 TWD Fibres minimiert Mikroplastik bei der Produktion von Filamentgarnen zum Schutz der Umwelt.

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier zum Download.

Artikel in R+W Textilservice

Beitrag in einer Fachzeitschrift zu DIOLEN®THERMO

Januar 2019 Die Fachzeitschrift R+W Textilservice berichtet über unser innovatives Polyester Hohlfaser-Filament-Garn.

Den kompletten Beitrag hier zum Download.

Artikel in avr

Beitrag in der Fachpresse zu DIOLEN®THERMO

Dezember 2018 Die Fachzeitschrift avr berichtet über unser innovatives Hohlfaser-Filament-Garn und dessen Anwendung in Matratzenbezügen.

Den kompletten Zeitungsbeitrag hier zum Download.

Pressemeldung TWD Fibres

AOK-Beiratssitzung zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement

Oktober 2018
Die Pressemeldung finden Sie hier zum Download.

Pressemeldung TWD Fibres

DETOX als Leitfaden

Oktober 2018 Garantiert metallfrei gefärbte Polyester und Polyamid 6.6 Filamentgarne - zertifiziert nach OEKO-TEX® Anhang 6

Die Pressemeldung finden Sie hier zum Download.

Pressemeldung TWD Fibres

Erstes erfolgreiches Referenzprojekte aus DIOLEN®THERMO

September 2018 Polyester Hohlfaser-Filament-Garn in Matratzenbezügen mit thermoregulierender Wirksamkeit für besseren Schlafkomfort in Sommer und Winter

Die Pressemeldung finden Sie hier zum Download.

Namentlich in der DZ

Spende an TC Seebach

Juli 2018 Über 70 Kinder und Jugendliche werden derzeit beim Tennisclub Seebach betreut und auf die "Tenniskarriere" vorbereitet. Der Spiel- und Trainingsablauf sowie der Unterhalt der Anlage an der Waldsportanlage kosten viel Geld...
Den Zeitungsbeitrag finden Sie anbei zum herunterladen.

Namentlich in der DZ

Gesundheitstag bei der TWD Fibres

Juli 2018 Dass Mitarbeiter einen wesentlichen Anteil an der gesunden wirtschaftlichen Entwicklung eines Unternehmens haben, ist beileibe keine neue Erkenntnis. Der TWD Fibres ist es ein wichtiges Anliegen, dass die Mitarbeiter gesund udn leistungsfähig sind.

Den kompletten Zeitungsbeitrag hier zum Download.

Namentlich in der DZ

Sommerfest im Zeichen von Ottfired Preußler

Juni 2018 Zum Jubiläumsjahr des Autors hatte sich der Kindergarten Seebach bereits im Fasching mit den Werken von Otfried Preußler beschäftigt. Das Sommerfest stand ebenfalls unter diesem Motto...

Den kompletten Zeitungsbeitrag hier zum Download.

Namentlich in der DZ

Feier für das neue Schullogo

Juni 2018 Am Anfang stand an der Grundschule Theodor Eckert der Wunsch nach einem neuen Erkennungssymbol. Nach über einjähriger Entwicklungsphase wurde das neue Schullogo nun der Öffentlichkeit vorgestellt...

Den kompletten Zeitungsbeitrag hier zum Download.

Garnherstellung

Warum Garne in der Produktion Textilöle benötigen

Juni 2018 20.000 t Garne produziert TWD Fibres pro Jahr in Deggendorf. Seit 1959 werden dort mit über 700 Mitarbeitern Garne, Polyester und Polyamid 6.6 hergestellt, wobei die Produktionsstufen von der Spinnerei über die Texturierung, Färberei, Zwirnerei sowie Spulerei zur Verfügung stehen. Bei vielen der Fertigungsschritte wird Textilöl eingesetzt, damit die Garne den Beanspruchungen der Maschinen standhalten.

Den gesamten Artikel finden Sie unter nebenstehendem Link.

Closing the textile loop

Mit DIOLEN®ReCIRCLE wear2wear Partnerschaft

Mai 2018 Unter der Initiative „wear2wear“ haben sich europaweit fünf Unternehmen der Textilbranche zusammengeschlossen um den Recycling-Kreislauf für funktionale Bekleidungstextilien zu schließen.

Zu den Partnerunternehmen zählt seit Kurzem auch die TWD Fibres GmbH. Mit den dort produzierten DIOLEN®ReCIRCLE Polyester Garnen aus 100% recycelten PET Flaschen ist nun der Kreislauf bis hin zum Ausgangsmaterial geschlossen.

Den gesamten Artikel finden Sie unter nebenstehendem Link.

TWD Fibres® Metallic Edition – DIOLEN® und TIMBRELLE® Metallic

Alternative zu Aluminium bedampften Effektgarnen

Mai 2018 Die TWD Fibres Metallic Edition ist im Gegensatz zu bedampften Effektgarnen maschinenwaschbar, trocknergeeignet, hitzebeständiger und somit insgesamt pflegeleichter in der Anwendung. Auch die Feuchtigkeitsaufnahme- und -abgabefähigkeit der Textilien wird nicht – wie bei Folienkaschierungen üblich – beeinträchtigt, und sorgt für ein angenehmes Tragegefühl.

Den gesamten Artikel und einige Bilder in Druckauflösung finden Sie unter den nebenstehenden Links:

Metallic Ribbons

 

 

Von Metallic bis Fluoreszierend

Polyester und Polyamid 6.6 Garne für mehr Sicherheit und Fashion

Mai 2018 Speziell für den Einsatz bei Sport- und Arbeitskleidung, aber auch zur Anwendung bei medizinischen Textilien, bringt die TWD Fibres eine neue, erweiterte Palette an Farbgarnen auf den Markt.

Den gesamten Artikel finden Sie unter nebenstehendem Link.

TWDFibres Metalic Yarn Edition 2 TWDFibres Fluorescent 01 slider bild floureszenz

DIOLEN® Polyester und TIMBRELLE® PA 6.6 Filamentgarne

Zertifiziert nach OEKO-TEX® Anhang 6

Mai 2018 Umweltschutz und Schadstofffreiheit sind vor allem bei Bekleidungstextilien ein wichtiger Aspekt, und treten mehr und mehr in das Bewusstsein der Verbraucher. Als eines der ersten Unternehmen hat deshalb die TWD Fibres GmbH die von ihr produzierten DIOLEN® Polyester und TIMBRELLE® Polyamid 6.6 Garne nach den verschärften Kriterien des STANDARD 100 by OEKO-TEX® Anhang 6 zertifizieren lassen.

Den gesamten Artikel finden Sie unter nebenstehendem Link.

Green FC Free

Detox konforme und nach ÖkoTex Anlage 6 zertifizierte Hydrophobierung für DIOLEN® Polyester und TIMBRELLE® Polyamid 6.6 Garne

Mai 2018 Green FC Free ist eine fluorfreie Hydrophobierung für alle DIOLEN® Polyester und TIMBRELLE® Polyamid 6.6 Garne der TWD Fibres. Dieses optionale Garnfinish ist eine schadstofffreie Alternative zu klassischen Hydrophobierungen auf Fluorbasis und ist konform mit den Anforderungen der Detox-Kampagne. Die hydrophoben Eigenschaften von Green FC Free wurden exemplarisch über verschiedene, gängige Prüfverfahren getestet und von unabhängigen Prüfinstituten bestätigt. Perfluoroctansäure (PFOAs), ihre Salze und Vorläuferverbindungen wurden von der Europäischen Kommission als besonders besorgniserregende Stoffe eingestuft und dürfen ab Juli 2020 nicht mehr in einer höheren Konzentration als 25ppm in Umlauf gebracht werden.

Den gesamten Artikel finden Sie unter nebenstehendem Link.

Umweltschutz und umweltfreundliche Textilien

Keine Vision sondern Wirklichkeit

Mai 2018 Mikroplastik im Meersalz, PFOA Belastung von Mensch und Umwelt, mehr schwimmendes Plastik als schwimmende Fische im Ozean – derartige Meldungen bestimmen aktuell beinahe täglich unsere Nachrichten. Natürlich weist jeder Industriezweig in einem ersten Reflex jede Verantwortung von sich. Auch umweltfreundliche Textilien sind noch ein Nischenmarkt und werden hauptsächlich von jungen Start-Ups, mit dem Enthusiasmus des Gründertums, als Zukunftsvision proklamiert.

Den gesamten Artikel finden Sie unter nebenstehendem Link.

Spinnfärbung vs Badfärbung Gold-Metallic Beispiele Wear2wear

TWD Fibres in der Presse

Ökologisch sinnvolle Färbeverfahren für Polyester und Polyamid 6.6 Garne

Mai 2018 Wie viele der Sie umgebenden Textilien sind weiß? Sicher nur ein Bruchteil. Es gibt dabei unterschiedliche Möglichkeiten, wie Farbe ins Textil gelangt, die, mal mehr mal weniger, belastend für die Umwelt sind. Die Wege der Farbe ins Textil sind vielfältig. Die gängigsten Verfahren sind das Einfärben der Garne oder die Färbung des fertigen Textils. Ökologisch gesehen bringen diese verschiedenen Verfahren auch unterschiedlich hohe Umweltbelastungen mit sich. Welcher Färbevorgang aber ist ökologisch gesehen der sinnvollste? Ein Einblick in die DIOLEN® Polyester und TIMBRELLE® Polyamid 6.6 Farbgarnproduktion bei der TWD Fibres GmbH gibt Aufschluss.

Den gesamten Artikel finden Sie unter nebenstehendem Link.

 

Masterbatches Masterbatch-Lab

 

TWD Fibres in der Presse

Garn aus Seebach spielt ganz vorne mit

Mai 2018 Niederbayerische Wirtschaft 05/2018: „Die TWD Fibres aus Seebach ist erster Anlaufpunkt für alle großen Sportmarken auf der Suche nach den Trend und Funktionen für ihre nächste Kollektionen. Kein Wunder also, dass bei so gut wie jedem sportlichen Großereignis auch immer ein Stück Deggendorf mit aufläuft, so Dr. Oliver Bensch, Geschäftsführer der TWD Fibres.“

Den gesamten Beitrag finden Sie unter nebenstehendem Link.

 

 

TWD Fibres in der Presse

Bei Fußball-WM und Olympiade ist auch Garn aus Seebach mit dabei

Februar 2018 Deggendorfer Wochenblatt Nr. 8 / 40. Jahrgang "So gut wie immer, wenn irgendwo sportliche Wettkämpfe ausgetragen werden, ist auch ein unscheinbares Stück Deggendorf mit von der Partie: Garn!"

Mehr darüber finden Sie im nebenstehenden Wochenblatt Artikel:

Gegen Plastik in den Weltmeere

100% recycelt PET - Polyester Garne DIOLEN®ReCIRCLE

In 30 Jahren werden in unseren Ozeanen mehr Plastiktüten und –flaschen schwimmen als Fische. Dieses düstere Bild zeichnete in dieser Woche UN-Generalsekretär António Guterres zur Erföffnung der UN-Meereskonferenz in New York. Er fordert alle Teilnehmer der beinahe 200 geladenen Länder auf, Ihre territorialen und nationalen Interessen zu überwinden und gemeinsam für einen sorgfältigeren Umgang mit den Ozeanen einstehen.

Das traurige hinter der aktuellen Situation: es gibt bereits funktionale und bewährte Strategien und Produkte, mit denen jeder Einzelne seinen Anteil am Plastik in den Weltmeeren verringern kann. Ein Beispiel aus der Textilindustrie, dass zugleich auf doppelte Weise der Vermüllung der Meere entgegen wirkt, sind Polyester Textilien aus recycelten Plastikflaschen.

Für die Produktion eines Kilogramms DIOLEN®ReCIRCLE Garnes werden 48 PET Flaschen mit einem Fassungsvermögen von 1,5l eingesetzt*.

* Quelle: TWD Fibres R&D Department

Mehr Informationen zu der positiven Wirkung von 100% recycelt PET - Polyester Garn DIOLEN®ReCIRCLEfinden Sie unter nebenstehendem Link:

Beschränkung von Perfluoroctansäure

und FC-freie Alternativen zur Hydrophobierung - Green FC Free

Wasserabweisende Ausrüstungen finden in verschiedensten Textilen Anwendung und sind heute kaum mehr aus dem Alltag weg zu denken. Egal ob bei Outdoor-Möbeln, der Terrassen Markise, dem Wander-Outfit, der Arbeitskleidung oder bei technischen Textilien - häufig bringen sogenannte Hydrophobierungen auf Fluorhaltiger-Basis die gewünschte wasser- und schmutzabweisende Wirkung.

Bereits 2013 wurden aber Perfluoroctansäure, ihre Salze und Vorläuferverbindungen von der Europäischen Kommission als besonders besorgniserregende Stoffe eingestuft. Ein zähes Ringen folgte, konnte jedoch nicht verhindern dass mit Juli 2020 keine PFOAs in einer Konzentration von 25ppm oder höher mehr in den Verkehr gebracht werden dürfen .
Die Gefahren und vor allem Gesundheitsrisiken hinter diesen Stoffen sind immens. Per- und polyfluorierte Chemikalien gelten im Fach-Deutsch als persistent, bioakkumulierbar und toxisch. Was aber steht hinter diesen Begriffen?

Toxisch, und damit giftig, sind diese Stoffe, da sie nachweislich das Immunsystem v.a. bei Kindern schädigen , negative Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit haben  und zu einem erhöhten Krebsaufkommen führen.  
Als persistent, in Bezug auf Umweltchemie, wird die Beständigkeit von Verbindungen gegenüber Abbauprozesse bezeichnet. Persistente Verbindungen bleiben unverändert durch physikalische, chemische oder biologische Prozesse und das über lange Zeiträume hinweg und führen so zu unerwünschten Anreicherungen, auch in der Nahrungskette (Bioakkumulation).

Während zahlreiche Unternehmen in der Textilbranche scheinbar nun erst beginnen, nach FC-freien Alternativen zu suchen, ist man bei der TWD Fibres bereits einen entscheidenden Schritt weiter. Mit dem optionalen Garnfinish „Green FC Free“ wird bereits jetzt eine Fluorfreie Hydrophobierung für alle DIOLEN® Polyester und TIMBRELLE® PA 6.6 Garne angeboten.

Ein Makel, der gängigen FC-freien Hydrophobierungen bisher anhaftete - mangelnde Permanenz gegen Haushaltswäschen - trifft auf diese Alternative in keiner Weise zu. „Natürlich kennen wir dieses Problem, vor allem der Paraffin-basierten Produkte und haben deshalb gezielt nach Alternativen geforscht, die auch in Punkto  Permanenz den Ansprüchen unserer Kunden gerecht wird. Wir haben in zwei unterschiedlichen Laboren mittels standardisierter Testverfahren nach DIN EN ISO 4920 (Spraytest) und DIN EN 29865 (Beregnungsprüfung) eben diesen Punkt auch unter besondere Beobachtung gestellt. Dabei erreichte nicht nur die Webware im Neuzustand mit Note 4 (Skala reicht von 0 bis 5) eine sehr gute hydrophobe Eigenschaft. Auch die Ergebnisse der gestrickten Ware überzeugten im Test. Die wasserabweisenden Eigenschaften wurden dann mittels Spraytest im Abstand von fünf, bzw. zehn Waschgängen immer wieder neu getestet. So können wir guten Gewissens sagen, dass wir auch nach 50 Wäschen noch einen deutlich erkennbaren, wasserabweisenden Effekt erreichen“, Dr. Oliver Bensch (CEO, TWD Fibres). „Damit ist Green FC Free eine ökologisch unbedenkliche Alternative zu klassischen Hydrophobierungen.“

Den gesamten Text zum download finden Sie unter nebenstehendem Link:

Antimon in Matratzenbezügen

Der Garnhersteller TWD Fibres informiert

August 2016 Antimon ist ein in geringer Konzentration natürlich vorkommendes Element und Bestandteil vieler textiler Artikel aus Polyestermaterialien. Es kommt aber auch in den meisten PET Getränkeflaschen, sowie anderen Kunststoffverpackungen vor. In das breite Bewusstsein dringen Antimon und seine gesundheitlichen Auswirkungen aktuell durch einen Artikel einer bekannten großen deutschen Tageszeitung. Speziell in Matratzenbezugsstoffen wird meist Polyester Garn verwendet. Polyester Garne sind sehr pflegeleicht, einfach in der Handhabung und scheuerbeständig. TWD Fibres bietet jedoch auch alternative, antimonfreie Polyestergarne mit identischen Produkteigenschaften.

Mehr zu den Risiken durch Antimon in Textilien und der antimonfreien Alternative DIOLEN®HYPOALLERGENIC finden Sie unter nebenstehendem Link:

TWD Fibres Jahr 1 unter 4K Invest

Interview mit dem Eigentümer

Juni 2016 Die TWD Fibres GmbH wurde im Januar 2015 mehrheitlich von dem Investor 4K Invest International aus München übernommen. Die Daun Gruppe verbleibt als Minderheitsgesellschafter. Ziel der Beteiligung bei TWD Fibres ist es, national und international die Marktposition des Filamentgarnspezialisten weiter auszubauen. Markus Zöllner, Partner beim Anteilseigner 4K Invest, blickt zurück auf Jahr 1 nach der Übernahme.

"Wir konnten neue Mitarbeiter gewinnen und durch IT-gestützte, alle Abteilungen übergreifende Prozesse den Output deutlich erhöhen. Daneben haben wir aber auch begonnen, zielgerichtet in alle Bereiche zu investieren. Aktuell sind drei neue Produkte kurz vor der offiziellen Markteinführung."

Das gesamte Interview finden Sie unter nebenstehendem Link.

Smarte Textilien können mehr - TWD Fibres in material+technik Ausgabe 02 | 2016

Mai 2016 Zusätzliche Funktionen und Eigenschaften bei Textilen für Haus & Garten bilden das Zentrum des Artikels in der Zeitschrift material+technik in der aktuellen Mai Ausgabe. Neben einiger unserer Kunden dürfen da auch unsere DIOLEN® Polyester Garne und TIMBRELLE® Polyamid Garne nicht fehlen.

 

Das Innenleben von Reinigungstextilien - alles andere als Simpel

Mai 2016 Neben zahlreichen funktionellen Eigenschaften steht bei Gebäudereinigern auch verstärkt die nachhaltige Herstellung und Unbedenklichkeit der eingesetzten Produkte im Zentrum der Betrachtung. Ein Grund, weshalb sich unsere Kunden für DIOLEN® Polyesterfasern made in Germany entscheiden. Auf S. 48 der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "rationell reinigen" erfahren sie mehr...

Neue Projekte und Produkte mit TWD Fibres

März 2016

  • DIOLEN® als frei-schwebendes Fußbett in einer brandneuen Erfindung
  • Schwer entflammbare Garne im Messebau
  • TWD Fibres intern
Das Alles finden Sie in unserem aktuellen Newsletter.

 

TWD Fibres News 03 | 2016

Interview mit Markus Zöllner, Partner beim neuen Anteilseigner der TWD Fibres, 4K Invest International

Juni 2015 Die TWD Fibres GmbH wurde im Januar 2015 mehrheitlich von dem Investor 4K Invest International aus München übernommen. Ziel der neuen Beteiligung bei TWD Fibres ist es, national und international die Marktposition des Filamentgarnspezialisten weiter auszubauen.

 

PRESSEKONTAKT

Ihr Ansprechpartner:

Susanne Frank
Marketing

TWD Fibres GmbH
Kunertstrasse 1
D-94469 Deggendorf

Tel: + 49 (9901) 79- 471
Fax: + 49 (9901) 79- 7471

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

04. 06. 2019

TWD Fibres goes TV

BR-Filmteam dreht bei TWD Fibres

Weiterlesen ...
04. 06. 2019

Techtextil 2019

Die Techtextil 2019 war ein großer Erfolg

Weiterlesen ...